| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.Dezember 2017 07:27:39

Seiten: 1 ... 3 4 [5] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Argentinien, Chile und Brasilien ohne Sprachkenntnisse - kann das funktionieren?  (Gelesen 17668 mal)
Gundi

**

Offline

Einträge: 341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien, Chile und Brasilien ohne Sprachkenntnisse - kann das funktionier
« Antwort #80 am: 22.Mai 2016 10:43:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas!
Was für eine tolle Reise! Den Patagonien-Teil habe ich mit besonderem Interesse gelesen, denn vielleicht möchte ich dort auch irgendwann einmal hin. Die Landschaft ist wirklich traumhaft und spektakulär.

Den Brasilien-Teil habe ich auch mit Interesse gelesen, aber anders – eher vergleichend  wink . Iguaçu und Rio haben wir später als du besucht, denn dein Abreisetag aus Brasilien war genau unser Ankunftstag. Deine Aufnahmen befinden sich mehr oder weniger identisch jetzt in meinem Fotobuch. Tja, mit dem Wetter muss man schon etwas Glück haben.

Auf der argentinischen Seite der Wasserfälle haben wir es wohl besser erwischt als du, denn Regen hatten wir keinen. Von daher hat auch ein Tag als Besuch vollkommen ausgereicht. Ich hätte nicht gewusst, was ich am zweiten noch zusätzlich hätte machen sollen. Ein Teil des Lower Trails war bei unserem Besuch gesperrt und der Zugang zu Insel war ja leider auch nicht möglich.

Auf der brasilianischen Seite hattest du dann aber wohl mehr Glück, denn da hat es bei uns doch ziemlich viel geregnet. Besonders beeindruckend finde ich deine Fotos aus der Luft. Einen Rundflug haben wir leider nicht gemacht; dazu war uns das Wetter nicht gut genug.

Deine Erfahrungen mit den Geldautomaten in Foz kann ich bestätigen: nach einigen erfolglosen Versuchen haben wir dann endlich einen gefunden, aber die ausgezahlte Summe war erheblich niedriger als an anderen Orten in Brasilien.


Zitat von: andi7435 am 17.Mai 2016 17:56:16
Und für die Wasserfälle würde ich mir auf jeder Seite ein Hotel buchen.

Das war in deinem Fall sicherlich die beste Lösung, da du aus Argentinien angekommen bist und weiter nach Brasilien fliegen wolltest. Wir haben jedoch alle vier Nächte in Foz do Iguçu verbracht und den Ausflug nach Argentinien mit dem Taxi unternommen. Das hat gut geklappt. Diese Lösung war für uns praktischer, da wir aus Brasilien gekommen sind und von dort auch wieder als nächstes ein Ziel in Brasilien hatten (Ankunft und Abflug also vom selben Flughafen).


Zitat von: andi7435 am 19.Mai 2016 17:40:20
Ich hatte auch die gleichen Sicherheitsbedenken wie du. Habe mich aber zu keinen Zeitpunkt unsicher gefühlt und würde jederzeit wieder fahren.

Ich denke, das hängt davon ab, wo man sich aufhält. Aufpassen sollte man schon ein wenig. An den Hotspots wie Zuckerhut und Corcovado haben wir uns auch sehr sicher gefühlt. Im Zentrum (ich wollte unbedingt die Treppe von Selarón und die riesige Kathedrale sehen) sah das ganz anders aus. Meine Kamera hatte ich wirklich nur kurz draußen und trotz anderer Touristen haben wir uns hier nicht wirklich wohl gefühlt. Und wir waren an einem Werktag dort; am Wochenende soll man dort überhaupt nicht hin, da es dann dort ziemlich leer ist …. Einheimische sind wohl noch sehr viel vorsichtiger als wir; der Besitzer unseres B&B empfahl uns im Prinzip, jeden „Schritt“ nur mit dem Taxi zu unternehmen - Nun, das ist eigentlich absolut nicht unsere Art, eine Stadt zu erkunden. Also, ich würde auch wieder nach Rio fahren, aber aufpassen sollte man.

Wolltest du eigentlich unbedingt mit der Zahnradbahn hoch zum Corcovado? Ansonsten hättest du ja auch bequem direkt von der Copacabana (hast ja dort gewohnt) mit den Minivans des Nationalparkservice ohne Umsteigen dort hochfahren können. So haben wir es gemacht und haben uns dadurch auch ein (mögliches) Schlange stehen an der Bahnstation erspart.

So, eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben.
Es war ein toller Bericht! Dankeschön für deine Mühe!

Gundi
« Letzte Änderung: 22.Mai 2016 17:38:40 von Gundi » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4333



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien, Chile und Brasilien ohne Sprachkenntnisse - kann das funktionier
« Antwort #80 am: 22.Mai 2016 12:37:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,
vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die tollen Fotos.
Patagonien weckte Erinnerungen. Rio ist auf der (eventuell irgendwann mal) To-Do-List. Auf jeden Fall war es sehr interessant, von deinen Erfahrungen zu lesen. Iguazu ist auf jeden Fall weit oben auf der Wunschliste, aber leider abseits von unseren üblichen Reisezielen. Aber vielleicht wollen wir noch mal in den Norden Chiles, da ließe es sich eventuell verbinden, falls man bezahlbare Flüge bekommt.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien, Chile und Brasilien ohne Sprachkenntnisse - kann das funktionier
« Antwort #80 am: 22.Mai 2016 17:01:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Gundi

Das mit den Taxi's wusste ich nicht. Ich kannte nur die Minibusse die von Largo de Machado abfahren. Da mein Bus aber direkt vom Hotel bis zur Zahnradbahn gefahren ist, war das für mich der optimale Weg.

Das mit dem Taxi in Iguazu ist interessant. Was hat das gekostet und in welchen Hotel habt ihr geschlafen ?

@Katja

Mit Iguazu wird das schon noch werden.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gundi

**

Offline

Einträge: 341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien, Chile und Brasilien ohne Sprachkenntnisse - kann das funktionier
« Antwort #80 am: 22.Mai 2016 17:44:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 22.Mai 2016 17:01:06
Ich kannte nur die Minibusse die von Largo de Machado abfahren.

Am Praça do Lido gegenüber von Posto 2 befindet sich die Bilheteria Corcovado. Wir haben dort unser Ticket ohne Wartezeit für 64 BRL pP (Hochsaisonpreis Fahrt incl. Eintritt) erhalten. Die Vans fahren laufend; wir mussten keine 10 Minuten auf die Abfahrt warten.

Vom Largo do Machado fahren die gleichen Nationalparkvans zum gleichen Preis – glaube ich.

http://www.parquedatijuca.com.br/corcovado/


Zitat von: andi7435 am 22.Mai 2016 17:01:06
Das mit dem Taxi in Iguazu ist interessant. Was hat das gekostet und in welchen Hotel habt ihr geschlafen ?

Wir haben uns in Foz do Iguaçu mit unserem Sohn und dessen Freundin getroffen. Ich hatte daher für diese Zeit eine Ferienwohnung gemietet. Für das Taxi von hier bis zum argentinischen Zugang in Puerto Iguazú und wieder zurück (zu einem vorher vereinbarten Zeitpunkt) haben wir 180 BRL gezahlt. Um die Grenzformalitäten hat sich der Fahrer gekümmert. Wir mussten aus-, ein-, aus- und wieder einreisen und bekamen an einem Tag 4 Stempel in den Pass  wink .

Viele Grüße
Gundi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.029 Sekunden. 20 Queries.