| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  21.Oktober 2017 23:04:26

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?  (Gelesen 3933 mal)
fotofeeling

*

Offline

Einträge: 5





Profil anzeigen WWW
Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 14.Oktober 2015 19:12:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,
wir planen gerade eine 5 wöchige Selbstfahrertour durch Peru und sind auf der Suche nach einen guten Autovermieter, der kleine bis mittlere SUVs (Allrad) anbietet.
Wir möchten gerne in Lima das Auto anmieten und in Cusco wieder abgeben, da wir von hier aus nach Machu Picchu und danach für eine Woche in den Manu Nationalpark wollen.

Wie sind Eure Erfahrungen als Selbstfahrer in Peru?
Wir sind haben bisher Chile, Argentinien und Ecuador als Selbstfahrer besucht und immer gute Erfahrungen gemacht und das ohne Spanisch Kenntnisse.
Nun möchten wir Peru bereisen. Wir sind auch gerade dabei uns Spanisch Kenntnisse zu zulegen.

Über Tipps und Links zu Reiseberichten oder Autovermieter bzw. Veranstalter würden wir uns sehr freuen.

Danke und viele Grüße

Andrea & Christian
Fotofeeling - Reisefotografie und mehr4
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andre12

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 20.Oktober 2015 18:01:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andrea und Christian,

ich habe mich gerade für euch mit unserem Peru Partner gesprochen. Wir bieten Mietwagenreisen in Chile, Argentinien, Ecuador, Mexiko und Costa Rica an. Unsere Kunden sind immer sehr zufrieden. Unser Partner in Peru rät davon ab Selbstfahrer Mietwagenreisen zu machen, weil:

1.      Der Verkehr ist in Peru schon ein wenig verrückter als in den genannten Länder und es kann gefährlich werden, wenn man es nicht gewöhnt ist.

2.      Man muss bedenken, dass dort fast Niemand Englisch spricht und die Beschilderung oft sehr schlecht ist, wenn man sich verfährt hat man ein ernsthaftes Problem.

3.      Obwohl Peru als sicheres Reiseland gilt, gibt es doch Orte an dem man sich lieber nicht als Tourist ohne Spanisch Kenntnisse verfährt.

4.      Man macht ja eine Mietwagenreise, um einfacher die schönen Plätze zu kommen, wenn man sich nicht auskennt (schlechte Beschilderung), kann man diese einfach verpassen.

5.      Auto mieten in Peru ist schon recht teuer. Abhängig vom Auto kann das mieten bereits ohne Versicherung und Benzin schon 70-150 USD pro Tag kosten. Zudem kommen noch Maut Gebühren dazu. Letztlich hat man meistens nur 200km frei am Tag danach kommt noch eine extra Gebühr darauf.

Wie ihr raus hören könnt, raten wir davon ab. Wie ich eure Route richtig verstanden habe, kann man diese auch gut mit Linien Bussen machen und Exkursionen vor Ort. Wenn ihr mir genau sagt was ihr sehen wollt und von wo jeweils die Transfers stattfinden sollen könnte ich euch ein Angebot erstellen.

Grüße

Andre
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 20.Oktober 2015 20:11:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich war in Peru nicht als Selbstfahrer unterwegs.
Mal 1 Beispiel, die Fahrt von Cusco nach Puno am Titicaca See.

Die Strecke kann man mit dem Zug fahren aber auch mit einem Reisebus fuer Touristen aus aller Herren Laender. Die Strasse ist gut ausgebaut und hat wenig Verkehr. Sieht schonmal gut aus.

Die erste Sehenswuerdigkeit ist die wunderschoene St. Peter Kapelle, San Pedro Apostol. Der Bus faehrt ploetzlich rechts ab in eine enge Gasse, kein Schild auf der Hauptstrasse. Auch die anderen Sehenswuerdigkeiten unterwegs werden nicht durch Schilder angezeigt. Ich achte darauf, ob es irgendwo Hotels gibt. Nur einmal taucht ein Hotelschild auf, aber ich identifiziere kein Gebaeude als Hotel und sehe auch keinen Wegweiser.

Die Busgesellschaft hat das Mittagessen in einem Restaurant am Strassenrand vorbestellt. Davon muss es einige geben, denn es sind mehrere Busse unterwegs, wie wir an den Sehenswuerdigkeiten entdecken.

Gegen Abend kommen wir in Juliaca an, eine Stadt, durch die der Bus mittendurch muss, chaotischer Verkehr, teilweise ungeteerte Strasse, keine Schilder. Nach Juliaca geht wieder alles glatt bis Puno.

Gebucht hatten wir unsere Reise ueber einen englischsprachigen Anbieter "Escaped to South America" mit individueller Zusammenstellung nach unserem Wunsch und fast immer privatem Fahrer und Fuehrer. Zweimal Bus, zweimal Zug, einmal Bootsfahrt in kleiner Gruppe.

Ich glaube fast niemand faehrt mit dem Auto von Lima nach Cusco, die meisten Leute fliegen. Aber man koennte vermutlich entlang der Kueste nach Norden fahren und dort die Vor-Inka Ruinen angucken. Sehr interessant und Trujillo ist eine huebsche Stadt. Wir sind nur in der Gegend direkt um Trujillo und in einem Nebental gewesen.


« Letzte Änderung: 20.Oktober 2015 20:36:33 von Lee » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 570



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 20.Oktober 2015 21:45:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo? Worüber reden wir hier?
In Zeiten von Smartphone und Open Streep Map Navigation muss sich doch niemand mehr verfahren, oder?

Wer das ablehnt ist selbst schuld...  grin

http://osm.org/go/NPGicaYl4--?layers=QN&way=154582846

Ali
Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 06.November 2015 14:05:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Antwort auf die PN bezueglich Peru. Die E-Mail war unzustellbar:

Servus,

Der Veranstalter heisst Escaped to South America. Es ist keine Gruppenreise, d.h. der Preis haengt von der individuellen Hotelkategorie ab, die der Kunde waehlt. Schriftverkehr per e-mail und Fuehrer vor Ort alle auf Englisch! Wir waren sehr zufrieden, alles klappte wunderbar: Abholung, Transporte von Ort zu Ort, Eintritts-, Zug-, Busreservationen, Puenktlichkeit und Kompetenz der Fuehrer. Wenn ich hier Rueckmeldung bekomme, kann ich noch einige Tipps geben.
Viel Spass!

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 06.November 2015 19:52:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

also ok, ich war noch nie in Peru unterwegs. Aber wir waren u.a. schon in Ecuador. Und auch da hatte uns jeder vorher gewarnt, das wäre als Selbstfahrer "unmöglich". Naja, es war schwierig aber machbar, auch ohne Spanisch-Kenntnisse.
Und genauso stelle ich mir Peru vor.

Wer sagt denn, dass es sicherer ist, mit einem Bus zu fahren, dessen Fahrer evtl. bekifft ist? Da ist es mir schon lieber, selber zu fahren. Denn da kann ich notfalls sogar von der Strasse runter, während die Busse nur ein Pedal haben: GAS.

Und wie Ali schon schrieb: dank GPS und mit Einsatz ein paar Prozente des Gehirns sollte ein Verfahren auch nicht das Problem sein.

Auto mieten ist teuer, ok. Aber noch teuerer (oder unbequemer) würde es doch werden, wenn man einen Unfall mit dem Bus hätte.

Fazit: ich persönlich würde Peru nur mit dem Mietwagen bereisen.

LG
Beate

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 06.November 2015 22:39:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die beiden Nachbarn Ecuador und Peru sind trotz gemeinsamer Landessprache sehr unterschiedlich, was Groesse, Waehrung und Wirtschaftswachstum angeht. Ecuador auf, Peru ab. Das beeinflusst die generelle Sicherheit im Land.

« Letzte Änderung: 06.November 2015 22:42:46 von Lee » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 09.Februar 2016 18:19:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo

Was Reisen im Mietwagen in Peru angeht sind wir sehr erfahren. Wir bereisten beinahe das ganze Land in verschiedenen Etappen, jedes mal während 4 Wochen. Wir hatten einige Pannen und jedes mal halfen uns die lieben Peruaner liebenswürdig und zügig aus der miesen Situation. Wir fühlten uns immer sehr sicher und sind meistens off the beaten track gereist. Das Land ist wunderschön und interessant.
Ich kann dich beruhigen, wir reisten in Bolivien, Argentinien Chile und Kolumbien und gerieten nie in eine schwierige Situation was die Menschen angeht...im Gegenteil......und wir sind Senioren. Unser Vorteil....ich spreche gut Spanisch.
Ich wünsche dir eine wunderschöne Reise.

Grüessli
Judith
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

*

Offline

Einträge: 11





Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 21.November 2016 09:08:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Judith,

ich habe gerade das halbe Internet durchforstet nach einer Info, ob man mit dem Mietwagen sicher durch Peru reisen kann. Wir sind sehr mietwagenerfahren und mein Mann liebt Herausforderungen. Dieses Jahr in Guatemala wurde uns auch abgeraten, aber es war toll mit dem Mietwagen.

Ich freue mich daß ich deinen Beitrag gefunden habe und ich lesen konnte, daß ihr euch auch als Senioren traut, in Peru selbst zu fahren und daß ihr bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht habt.

Kannst du mir vielleicht einen Vermieter nennen, wo ihr immer mietet?

VG, Sylvia
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 23.Dezember 2016 18:55:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylvia,

wir sind gerade von einer 6wöchigen Camperreise durch den Norden Chiles zurückgekommen. Auf dieser Reise haben wir auch ein deutsches Ehepaar getroffen, die mit dem eigenen Camper von Kolumbien aus nach Süden gefahren sind. Uns haben natürlich deren Erfahrungen in Peru interessiert. Und diese Erfahrungen waren dem Anschein nach nicht schlecht. Sie meinten nur, dass es in den Städten halt viel Kriminalität gibt (das ist ja normal) und dass man ein bischen acht geben soll, wo man sich für die Übernachtung hinstellt.

Ein grösseres Problem dürfte die Anmietung eines Autos sein. Von Chile aus wirst Du wahrscheinlich keinen Autovermieter finden, der eine Einreise nach Peru erlaubt. Und unser Camper-Vermieter erzählte uns, dass auch, wenn alle Papiere in Ordnung sind, es von der Laune des Grenzbeamten abhängt, ob man einreisen darf. Oft ist auch Bestechung angefragt.
In Peru selbst wirst Du wahrscheinlich mieten können, hast aber dann bestimmt ein unversichertes Auto, dessen Zustand Du sehr genau überprüfen solltest. Was aber, wenn das Auto in einem desolaten Zustand ist? Kannst Du so gut spanisch, um das mit dem Vermieter zu diskutieren?

Wir selbst sind sehr reiseerfahren, fast überall auf der Welt. Aber vor einer selbstorganisierten Reise durch Peru, mit Mietwagen oder Camper, habe ich bisher so viel "Respekt", dass ich das bisher nicht gewagt habe. So sehr mich Peru interessieren würde.

LG

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 02.Januar 2017 17:50:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylvia

Wir mieteten bei den gängigen Vermietern wie Avis und 2x bei einem kleineren peruanischen Vermieter der uns von der Hosteria wo wir in Lima wohnten empfohlen wurde. Von diesem Vermieter gab es auch eine Zweigniederlassung in Trujillo ....ich suchte nach dem Namen, doch leider vergebens....es war im 2008.

Grüessli

Judith
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

*

Offline

Einträge: 11





Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 03.Januar 2017 09:43:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate und Ingrid,

vielen Dank für eure Antworten.

Beate, wir werden mit dem Mietwagen fahren, nicht mit dem Camper, und versuchen, Hotels mit Privatparkplätzen zu finden, damit das Auto nachts sicher ist.

Buchen werden wir das Auto von Deutschland aus, damit wir im Schadensfall einen deutschen Ansprechpartner haben, im Moment kristallisiert sich Europcar heraus.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 03.Januar 2017 12:47:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylvia

Europcar ist gut...wir mieteten im vergangenen Sept/Oktober einen SUV in Calama von Europcar. Mein Tipp : schaut euch die Reifen sehr gut an, unsere waren nicht mehr gut genug um mit denen während 5 Wochen unterwegs zu sein. Die Beanstandung wurde akzeptiert und so bekamen wir 5 neue Reifen inkl Reserverad.....auch ein Stahlabschleppseil. Lasst euch den Radwechsel erklären und kontrolliert das Werkzeug!

Wie ist euer Reiseplan? Wir sind vom Norden ( Trujillo, Cajamarca, Chiclayo,Lambayeque, Chachapoyas, Kuelap) den Cordilleras Blancas ( Huaraz und Umgebung) und dem Süden um Arequipa und dem Colca Canyon begeistert. Nach dem 2. Besuch gefällt uns Lima sehr gut.

Viel Spass beim Planen

Grüessli
Judith


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

*

Offline

Einträge: 11





Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 03.Januar 2017 14:36:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Judith,

wir haben unsere Tour noch nicht im einzelnen durchgeplant. Haben aber nur 3 Wochen Zeit und müssen wegen unseren Schulferien auch in der Hauptreisezeit Juni/Juli fahren. Ich denke, Lima lassen wir erstmal weg. Von Lima aus wollen wir in den Süden fahren, nach Paracas, Nasca, Arequipa, Colca Canyon, Titicacasee, Cusco und Umgebung und natürlich Machu Picchu. Und dann müssen wir wieder zurück. Wir überlegen auch noch in welcher Richtung wir fahren, also von Nasca aus direkt durch die Berge nach Cusco, oder ob Machu Picchu sozusagen der Höhepunkt vor den 3 Tagen Rückfahrt wird. Das Auto in Cusco zurückzugeben und nach Lima zu fliegen ist uns zu teuer, wir wollen das Auto nicht kaufen ...

Bzgl. Mietwagenkontrolle sind wir recht erfahren, da wir immer Selbstfahrer sind. Und wir hatten auch in fast jedem Urlaub eine Reifenpanne und mußten Rad wechseln. Das ist für uns jetzt nicht so das Problem. Mein Mann paßt da wirklich gut auf bei der Übernahme des Autos.

Mein Mann will in Machu Picchu übrigens unbedingt auf den Huayna Picchu, ich bin mir aber nicht sicher, da ich Höhenangst habe. Gibt es eine genauso schöne Alternative? Ich habe gelesen daß man zum Sonnentor wandern kann, das wäre wohl auch sehr schön, oder vielleicht sogar schöner? Und man muß es nicht vorher extra buchen. Weiß da jemand Bescheid?

Viele Grüße,
Sylvia
« Letzte Änderung: 03.Januar 2017 14:38:22 von Syri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 05.Januar 2017 13:32:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylvia

Machu Picchu...... Sonnentor oder Huayna Picchu!
Als wir dort waren hatten wir etwas Pech....mein Mann hatte Durchfall und ich litt an einer Entzündung der Achillessehne, deshalb begab ich mich alleine zum Sonnentor....viel lieber hätte ich den Fussmarsch zum Huayani Pichu gemacht. Ich glaube nicht, dass der Weg so ausgesetzt ist, dass du mit der Höhenangst zu kämpfen brauchst. Damals war es noch nicht kostenpflichtig, aber jetzt muss man sich den Weg erkaufen und reservieren. Ich würde auf alle Fälle da rauf gehen, ich kenne nur Leute die begeistert waren.
Gruss
Judith
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

*

Offline

Einträge: 11





Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 07.Januar 2017 18:19:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank, Ingrid, für deine Antwort. Na mal schauen, vielleicht wage ich mich doch auf den Huayna Picchu ... Mir geht's bei meiner Höhenangst ja darum, daß die Wege am Fels sehr schmal sind und der Berg dann steil und tief abfällt. Und das alles ohne Sicherung. Wäre da ein Geländer dran oder ein Seil zu festhalten, würde ich mich sicher fühlen. Und ich hab auch gelesen, daß der Abstieg für Leute mit Höhenangst schlimmer ist als der Aufstieg. Also man muß ja wieder runter ...  rolleyes

Noch eine Frage: reicht für die Touristenroute im Süden, die wir befahren wollen, ein normaler PKW? Oder muß es ein SUV sein?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
MikeyDread

*

Offline

Einträge: 15



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 19.Januar 2017 08:06:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich würde einen Fahrer dafür nehmen. Der kennt sich aus und man selbst hat keinen Fahrstress und kann in der Reisezeit auch wirklich ruhen und Kräfte sammeln
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 31.Januar 2017 12:11:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: MikeyDread am 19.Januar 2017 08:06:29
Ich würde einen Fahrer dafür nehmen. Der kennt sich aus und man selbst hat keinen Fahrstress und kann in der Reisezeit auch wirklich ruhen und Kräfte sammeln


Naja, das ist nun wirklich Geschmackssache.
Für mich z.B. wäre das Fahren mit einem Fahrer der pure Stress. Ich sehe ja, wie in diesen Ländern gefahren wird!!! Da fühle ich mich tausendmal sicherer, wenn mein Mann fährt. Denn da weiss ich, dass er aufpasst und defensiv fährt, was man von den Fahrern im gesamten Südamerika nun ja wirklich nicht behaupten kann. Im Gegenteil, ich habe oft den Eindruck, die wissen gar nicht für was dieses komische Pedall das sich "Bremse" nennt, eigentlich gut sein soll.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
travel4pictures

**

Offline

Einträge: 53



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 24.Juli 2017 15:48:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nur kurz zur Info, Andrea und Christian von fotofeeling haben die Tour mit Mietwagen gemacht und scheinen sehr begeistert gewesen zu sein...wie auf ihrem Reisebericht zulesen..

Hier ein Zitat aus ihrem Fazit:
"Zum Glück erwiesen sich alle unsere Bedenken und Ängste, die wir vorab hatten, als ungerechtfertigt. Peru ist in der letzten Zeit sehr viel sicherer geworden. Wir hatten nie ein schlechtes Gefühl oder fühlten uns bedroht oder ausgekundschaftet. Fast überall war ein großes Aufgebot an Polizei, das einem ein Gefühl der Sicherheit gab. Wir wurden nie belästigt oder bedrängt, sondern trafen meistens auf sehr zurückhaltenden Händler und Einheimische. Einzig ein einzelner korrupter Polizist erleichterte uns um etwas Geld, aber das war der einzige Wermutstropfen auf unserer individuellen Reise mit dem Auto quer durch Peru. Jeder, der unabhängig dieses Land erkunden möchte, können wir nur dazu ermuntern, sich alleine auf den Weg zu machen. Wir konnten uns mit Händen und Füßen verständigen und trafen auf viele liebenswerte Menschen, wie unsere Kellnerinnen aus Trujillo und Nasca oder Lizzy aus Urubamba. "

Gruß Jürgen
Jürgen Ritterbach


www.travel4pictures.com
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

*

Offline

Einträge: 11





Profil anzeigen
Re:Selbstfahrer Tour Peru - Mietwagen?
« am: 24.Juli 2017 18:28:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir sind auch seit einer Woche wieder zurück aus unserem Peru-Urlaub mit Mietwagen. Wir hatten einen SUV bei Europcar gemietet - ohne Allrad, aber wir sind damit auch alle unbefestigten Straßen gefahren. Wir fanden den Verkehr sehr sicher, wir hatten das Gefühl, daß die Peruaner selbst ihre schicken Autos nicht kaputt machen wollen. Der Verkehr in den Städten Lima, Cusco und Arequipa ist etwas anstrengend und man benötigt einen guten Beifahrer mit einem guten Navi. Ansonsten sind die Straßen allgemein in sehr gutem Zustand und auch wir hatten nie das Gefühl, daß uns jemand überfallen oder unser Auto klauen will. Diese korrupten Polizisten mußten wir leider zweimal erleben, beim zweiten mal waren wir aber schlauer und hatten nur eine kleine Menge Bargeld greifbar.

Auch wir können eine Selbstfahrertour sehr empfehlen. Man ist damit einfach unabhängiger und flexibler, wenn z.B. der Flug über die Nasca-Linien statt früh 8 Uhr erst 12 Uhr stattfindet oder der Zug von Machu Picchu nach Ollantaytambo wegen Demonstrationen auf der Bahnstrecke 9 Stunden Verspätung hat. Ein bißchen Spanisch wäre aber von Vorteil, unsere 16-jährige Tochter hat uns mit ihrem Schulspanisch sehr weitergeholfen und wir denken jetzt selbst über einen Spanischkurs nach, um für die nächste Reise noch besser gerüstet zu sein.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0309 Sekunden. 26 Queries.