| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  19.April 2018 17:30:20

Seiten: 1 [2] 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reisebericht: östliches Südafrika  (Gelesen 1853 mal)
Tweety

**

Offline

Einträge: 181





Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 23.März 2018 15:58:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Stell mal rein -oder such mal: Kudu - weiblich. Oder Nyala oder Wasserbock. Alles weiblich.
« Letzte Änderung: 23.März 2018 16:00:26 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 710





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 23.März 2018 16:07:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 23.März 2018 15:30:37
Und was ist mit dem hier? Ist das auch so ein European Roller? Da habe ich schon gar nix drunter geschrieben, weil sein Schwanz ja doch anders aussieht 




Hallo Sylwia,

das ist eine Blauracke (Coracias garrulus)  wink  Schönes Bild!!!

LG
Sandra

Unsere Reiseberichte - NEU: El Hierro -
die ursprünglichste Kanareninsel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1265



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 23.März 2018 16:08:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 23.März 2018 15:30:37
Ein European Roller wird hier in meinem Buch gar nicht aufgeführt  sad
Stimmt das wirklich?
Ich meine, das Bild in Deinem Link Marie sieht meinem Vogel ja wirklich noch ähnlicher!
nunja, mit einem Blue Waxbill hat er jedenfalls so gar nichts gemeinsam - fängt schon bei der Größe an, geht bei der Färbung und vorallem auch beim Schnabel (Waxbill=Samenfresser; Racke=Insektenfresser) weiter  wink - wie Christina schon sagte, es gibt Männlein und Weiblein *gg*
lG M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1211



No worries

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 24.März 2018 21:22:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia,

ich kann mich noch gut erinnern, dass Du letztes Jahr in Bacharach bei unserem gemeinsamen Frühstück im Hotel noch absolut kein Afrika Fan warst.
Du konntest gar nicht verstehen warum andere so begeistert sind  wink

Das hat sich ja nun anscheinend geändert...freut mich, dass es Euch so gut gefallen hat.

Ich lese fleißig mit und finde Deinen Bericht sehr abwechslungsreich, interessant und informativ.

Lieben Gruß
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 25.März 2018 18:34:40 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat:
ich kann mich noch gut erinnern, dass Du letztes Jahr in Bacharach bei unserem gemeinsamen Frühstück im Hotel noch absolut kein Afrika Fan warst.
Du konntest gar nicht verstehen warum andere so begeistert sind  wink


tongue Wieso habt Ihr so ein gutes Gedächtnis, Karin?Ja tatsächlich haben mich auch die vielen Tiersichtungsaufnahmen nicht besonders gereizt.
Jetzt bin ich älter geworden  wink  und weiser.
Auch bin ich froh, dass es für den Westen SA (Kapgegend) viel zu spät war und meine Favoriten so überteuert waren. Sicherlich wäre dann auch wieder der Virus nicht übergesprungen.
Nun ist es aber passiert und ich will unbedingt nochmals da runter!

Und natürlich freue ich mich, wenn Ihr alte Hasen meine Anfängereuphorie lesend begleitet  cool
http://born4travel.de
« Letzte Änderung: 25.März 2018 18:35:51 von muhtsch » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 25.März 2018 18:45:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Übrigens---Bevor ich das wieder falsch bezeichne: welches Tier ist das denn?
EinNyala, männlich?

http://born4travel.de
« Letzte Änderung: 26.März 2018 13:15:08 von muhtsch » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3949



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 25.März 2018 18:53:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das sind Wasserböcke  cheesy
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1265



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 25.März 2018 18:54:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
nein, (Ellipse) - Waterbucks, leicht an der Zielscheibe am *rsch zu erkennen wink
lG M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 719



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 25.März 2018 18:55:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Leicht zu erkennen am Ring hinten am Popo.  wink
Der Kopf/Hals ähnelt echt ein wenig dem Nyala.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 25.März 2018 18:56:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
na Mensch das klappt doch. Vielen, lieben Dank.
Das sind die, die Tiere, die nicht an eine Kreuzung mit Hasen erinnert haben wink))
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 10:07:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Am Wochenende war ich ganz fleißig und habe wieder einen Tag fertiggestellt.
Zwei Nächte in dieser ausgesuchten PrivatLodge sind heute vorbei. Aber der Morningdrive ist natürlich noch inklusive.
Neue Tiere sehen wir nicht. Und obwohl der Park als "Big Five"-Park angepriesen wird, haben wir keinen einzigen "Leppard" (Leopard) gesehen.
Der wird wohl nur etwa einmal im Monat gesichtet.
Ich frage mich insgeheim, ob das überhaupt noch der Fall ist. Aber da bin ich vielleicht etwas zu kritisch.
Los gehts:

...
Heute geht schon 5 Uhr unser Wecker.
Wir haben uns mit Wien so früh verabredet, damit wir vor allen anderen starten können.
San Francisco ist heute mit dem barfüßigen Guide zu Fuß unterwegs - zum Wasserloch ganz in der Nähe der Lodge.
Deshalb werden wir nur zu viert im Auto sein.
Ein Marula Baum macht uns jedoch einen Strich durch die Rechnung.
Eigentlich nicht der Marula Baum, sondern ein Elefant, der diesen voll im Saft stehenden Baum umgeknickt und den Weg unpassierbar gemacht hat.
Mittlerweile haben uns auch die anderen Autos aufgeholt. Wir stehen nur wenige Meter von der Lodge entfernt und können den Morningdrive nicht starten.
Vier Guides versuchen die Straße frei zu machen. Klappt aber nicht.
Wir nehmen eine Alternativroute. Die ist pures 4x4 Drive-Abendteuer!

Hier geht es weiter...








http://born4travel.de
« Letzte Änderung: 26.März 2018 12:06:08 von muhtsch » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 181





Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 11:29:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia,

also ich freu mich auf die Rhino Ridge im Oktober!  smiley
Leoparden sind wirklich absolute Glückssache.
Und der Keiler hat eine ziemliche Entzündung in der Schulter, der muss Schmerzen gehabt haben.

Übrigens, der Link funktioniert nicht (das letzte ' muss weg) - aber der Klick auf das Bild geht.

ich freue mich über Deinen weiteren Fleiß!  smiley

Liebe Grüße
Christina
« Letzte Änderung: 26.März 2018 11:30:54 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 12:07:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Tweety am 26.März 2018 11:29:58
Und der Keiler hat eine ziemliche Entzündung in der Schulter, der muss Schmerzen gehabt haben.

Übrigens, der Link funktioniert nicht (das letzte ' muss weg) - aber der Klick auf das Bild geht.



Wer hat das ' reingemacht  grin
Ja die Verletzung habe ich auch erst am Bildschirm gesehen. Deshalb war der so anhänglich und bedauernswert.
Aber vom Wagen hat man das nicht erkennen können.
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 13:15:56 »
Antwort mit Zitat nach oben



Hat die süße Ente einen Namen?  undecided
Danke schon mal für die hilfreichen Antworten
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 172



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 13:38:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia

sieht aus wie ein African wattled lapwing (Vanellus senegallus), ist auch keine Ente, sondern gehört meiner Meinung nach zur Familie der Regenpfeiffer.

lg
bueri
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 13:54:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bueri, das hätte ich auch aus meinem Buch so identifiziert. Allerdings, als ich den Begriff bei google eingesetzt habe, waren die Bilder deutlich anders. Viel mehr weiss entlang des Körpers. Lt meinem Buch aus dem Isimangaliso sollte es dennoch ein African wattled lapwing (Vanellus senegallus)
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 719



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 14:13:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Sylwia,

wir hatten 4 Tage in der Ndiza-Lodge.
Das war allerdings Anfang Oktober , und es war angenehm warm .
Rambo gibt es also immer noch.  grin

Gruß Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 14:28:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hej doro, ja ich habe an Euch gedacht. Wusste ja dass Ihr im Ndiza wart.
Ich fand das mit der Airconditioning echt bescheiden. Die Anlage selbst war ja wunderschön. Und die obere Terrasse auch. Ich meine, es war ja auch keine sehr teure Übernachtung. Auch wenn die Einrichtung und Wandbilderflut nicht nach meinem Geschmack war. Es war sauber! Das ist letztendlich das Wichtigste.

Ist bei Euch auch immer ein Sicherheitsmann die Nach über rumgelaufen?
Vorn war doch dieses Tor...

Ja und Rambo  cheesy  Das war ne Type. So freundlich und nett aber nicht aufdringlich.
Hat uns gefallen.
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 181





Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 15:55:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia,

hast Du vl. noch ein Bild Deiner „Ente“ auf dem die Beine zu sehen sind?
Die sollten gelb sein, dann ist es ein Wattled Plover, also ein Vanellus Senegallus. 

Bzgl. Wachmann: Zäune und Tore kann man leider überklettern...  angry

LG Chr.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2403



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« Antwort #20 am: 26.März 2018 16:00:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
nee ich haben keine weiteren "Entenbilder"
Zu dieser Zeit wußte ich noch nicht, dass mich das interessieren würde und dass ich im Notfall hier auf so viele Auskenner treffen werde. Was ich ja genial finde.

Das mit dem Wachmann bringt mich erst auf blöde Gedanken.
Ich fand es irgendwie viel gruseliger, wenn ich nachts die Augen gerade geöffnet hatte und es war ein Schatten zu sehen  shocked

Im Didima Camp kamen die schon ab 16 Uhr vorbei. Da habe ich mich so fürchterlich erschrocken! Denn wenn man vor seinem Häuschen  auf der Terrasse sitzt, bekommt man nicht mit, wann jemand von der Seite rüberkommt. Wir wohnten in der ersten Reihe...
Bei mir löst jedenfalls so ein Wachmann eher Besorgnis aus, als Beruhigung  wink  Meist fühle ich mich ja sicher... Ich denke dann eher an Spinnen und Schlangen als Bedrohung  undecided
http://born4travel.de
« Letzte Änderung: 26.März 2018 16:01:29 von muhtsch » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0303 Sekunden. 25 Queries.