| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  20.April 2018 14:42:41

Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reisebericht: östliches Südafrika  (Gelesen 1898 mal)
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 18:30:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielleicht erinnert sich noch jemand, dass 2006 bei mir der Afrikavirus so gar nicht übergesprungen ist.
12 Jahre später habe ich dem Land doch noch eine Chance gegeben. Und was soll ich sagen: ich bin begeistert!
Für meinen runden Geburtstag -übrigens vielen Dank den Gratulanten  wink  wollte ich etwas Besonderes. Aber das Zeitfenster war etwas knapp.Deshalb habe ich lange gerätselt...

Und ich habe meine Entscheidung nicht bereut!

Wer Lust hat, kann mitkommen.

Einfach auf ein Foto drücken und man gelangt zum Bericht des ersten Tages  smiley

Anschnallen....es geht los...


Das Ding mit Südafrika
# Prolog
Im Jahre 2006 besuchten wir das erste Mal Südafrika.
Die Kap Gegend war ganz nett. Und wir haben wirklich gut gespeist und tolle Weine getrunken.
Aber es war uns zu europäisch - und zu unafrikanisch.

März 2018 stand ein runder Geburtstag an und ein besonderes Ziel sollte her.
Hawai'i, wieder Indien oder doch lieber Myanmar?
Eine WhatsApp unseres Sohnes mit Schnappschüssen aus dem Pilanesberg National Park gab den Anstoß Südafrika nochmals eine Chance zu geben.
Doch eins weiß ich ganz genau: Gamedrives und Tiersichtungen interessieren mich so gar nicht (Stand Februar 2018)
Im Grunde genommen kann ich Tiere im Berliner Tierpark auch sehen.

Die Route ist relativ schnell im Kasten, denn es gibt nur drei Eckpunkte zu beachten:
- Mein Geburtstag sollte in der The Gorge Private Game Lodge & Spa stattfinden
- Wir sind Landschaftfans, deshalb sollte viel Drakensberge dabei sein
- Vier Tage Tiersichtungen sollten ausreichend sein.

Die Flüge buchen wir bei Lufthansa schon im November. Den Inlandflug von Johannesburg nach Durban bei SAA. Doch Ende Januar storniert die South African Airline unseren Flug - ersatzlos.
Zwei Varianten stehen jetzt offen: mit Auto nach dem Nachtflug aus Deutschland von JNB zur Lodge im Hluhluwe Park fahren oder mit einer NoName-Airline nach Durban zu fliegen?
Schon die Namen der Airlines machen mir Angst.
Letztendlich entscheide ich mich den Flug bei einer Airline zu buchen mit dem lustigen Namen FlyMango. Was soll's. Schließlich sind wir auch schon mal innerhalb von Borneo mit FAX geflogen.

Das zur Theorie.
Doch wie immer, kommt alles anders als geplant...

# Drei Flüge und eine Autofahrt
Es ist Donnerstag - ein ganz normaler Arbeitstag.
Am späten Nachmittag geht es zum Flughafen TXL.
Traditionell bringt uns Schwager und Schwägerin zum Airport. Zum Aufmuntern gibt es im Auto schon mal ein paar süße und hochprozentige Alkopops, so dass wir nach einer fünfzigminütigen Autofahrt ziemlich lustig in Tegel aussteigen.
Schlagartig nüchtern werden wir beim neuesten Streich der Lufthansa in TXL.
Das ausgewiesene Terminal A9 ist verwaist. Jeglicher Hinweis fehlt.
Erst der Blick auf die Tafel bringt Erleuchtung: Luggage Drop-off findet am Terminal B20 statt. Im Schnellschritt geht es also zum entsprechenden Terminal, wo schon gefühlt zweihundert Passagiere an vier besetzten Schaltern anstehen. Nun gehören wir auch zu den Unbelehrbaren, die konsequent die angeblich notwendige 2-Stunden-Regelung permanent missachten.
TXL hat nämlich den Vorteil der kurzen Wege.
Das heißt: Mit Auto bis fast vor den Eincheckschalter vorfahren. Ohnehin werden diese erst etwa 60 Minuten vorher geöffnet.
Doch dieses Mal ist eben alles anders!
Die Stimmung am Terminal B ist etwas aufgeheizt. Diese Regelung ist für alle neu. Und es scheint, dass nicht nur wir zu den Zuspätkommern gehören.
Na Klasse!
Blick auf Berlin,born4travel.de Großen Menschen traut man offensichtlich Vordrängeln nicht zu. Wie auch immer. Rainer winkt mich aus der unendlichen Schlange nach kürzester Zeit Richtung Counter.
Hier erfahren wir auch, dass verpasste Flüge das Ergebnis dieser Neuregelung sind.

Es sind noch fünfzehn Minuten bis zum Abflug als wir unseren Koffern zusehen, wie sie auf dem Band von dannen schweben.
Und wir hoffen ganz fest, dass sie den gleichen Flieger nehmen werden, wie wir es tun.

Der Flug nach Frankfurt ist für uns fast schon wie eine Busfahrt. Dass Berlin keinen Anschluss an die Welt hat, damit haben wir uns schon abgefunden.
Der Sekt wird serviert als wir schon im Anflug sind.
Egal.

Die Bar am Terminal Z in Frankfurt gibt es nicht mehr.
"Anton & Anni", ein Restaurant im bayrischen Stil, ist jetzt hier der Platzhirsch.
Nix mit einem Cosmo oder Caipi. Es gibt nur Bier oder Almdudler. So sollen wohl Touristen Deutschland in Erinnerung behalten.

Weiter geht es hier









Und hier mal ein Mondvergleich wink
[size=3][/size]
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 181





Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 18:48:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia,

wow, Du legst ja ein rasantes Tempo vor - eben noch auf der "Showbühne"... äh, in Südafrika....
Ich freue mich auf Deinen Bericht - und frage mich gerade, wo Du eigentlich immer Deinen blauen Himmel, die klare Sicht, bei Deinen Flügen buchst!  cheesy

So, und jetzt muss ich lesen!
LG Christina

PS. Wenn es Dir recht ist, würde ich gern meinen Mond aus Tansania noch dazu setzen - vielleicht kann uns ein Hobby-Astrologe aufklären! ?
« Letzte Änderung: 21.März 2018 18:50:42 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 19:10:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Super Idee mit dem Mond.
Aber Du siehst mein Afrika Mond sieht fast so aus wie Deiner aus Tanzania oder? Stell mal rein
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 181





Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 20:43:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
https://ibb.co/nxgA5H
Mein Mond - 01.02.18 - Tanzania

Sylwia, meine Aufnahme ist aber einen Monat früher - Deine Lodge war übrigens (fast) auf dem selben Längengrad!

(Ich werde gleich wahnsinnig - weil meine upload-Versuche nicht funktionieren.
Also erstmal so....)
« Letzte Änderung: 21.März 2018 20:53:14 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rookie

**

Offline

Einträge: 366





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 21:19:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da muss ich doch mal den Klugscheißer-Modus einschalten smiley

Da ist schon ein Unterschied zwischen Astronomie und Astrologie, das nehmen manche sehr ernst smiley :

https://www.sterntaufe24.de/der-unterschied-zwischen-astronomie-und-astrologie

Hier mal mein Mond, ist aber schon 4 Jahre her:





http://www.bgp-welt.de
« Letzte Änderung: 21.März 2018 21:28:59 von rookie » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 21:56:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gerhard Du hast bestimmt einen Vollmond. Es geht um den Vollmond von einer andren Stelle der Eelt. Vielleicht bietest Du einen aus Australien an
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 21:57:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ach ja sorry. Vergessen ein Kompliment zu machen.
Der ist natürlich genial aufgenommen. Jedoch sicher mit Stativ
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 181





Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 22:00:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Gerd,

oh Schreck - man sollte nicht mit Hunger und in Eile schreiben....
Habe ich wirklich Astrologie geschrieben?!
Natürlich meinte ich Astronomie!!!
Hatte ich sogar mal als Schulfach.

Bei unseren Monden geht es um die Lage des Poles (?).
Sylwia und ich fanden es interessant, wie unterschiedlich der Pol positioniert ist.
Ihr Standort im Hluhluwe in SA lag nämlich (fast) auf dem selben Längengrad wie mein Standort in Tansania.

Viele Grüße
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 719



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 21.März 2018 22:05:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, Sylwia,

tja, ist schon komplett anders, Tiere im Tiergarten ( obwohl der sehenswert ist ) oder in der Natur.
Da hattet Ihr aber Glück, dass die ersten Elis so wenig angriffslustig waren.  wink

Wir hatten bei unserer 1. Rund-Reise durch das  südliche Afrika vor ca 20 Jahren
( Südafrika/Zimbabwe/Botswana/Namibia/Südafrika) auch das Gefühl - SA ist viel zu zivilisiert, keine echte Wildnis.
So denken wir auch jetzt noch - trotz der tollen Erfahrungen 2017!

Nächstes Jahr deswegen - wieder Botswana ...und das grüne Namibia.  grin

Bin gespannt was Ihr noch so alles gesehen habt!

LG Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 22.März 2018 07:53:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Doro,
grün war der Osten während unseres Aufenthaltes auch. Sehr grün. Der Sommer war wohl sehr regenreich.
Botswana habe ich VIELLEICHT auch für den Sommer 2019 geplant.
Hast Du schon einen Plan oder Entwurf? Dann lass mal gucken. Ich würde gern eine Runde drehen aus JNB.
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 719



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 22.März 2018 09:51:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Sylwia,

die angehängte Route hab ich mal geplant:



Wir würden von Johannesburg weiter fliegen bis Kasane und dort ein 4x4 Camper-Fahrzeug mieten.
Aber alles erst angedacht.

Chobe, Moremi, Savuti , Okavango kennen wir schon, soll nicht ganz soo tiefsandig werden demnächst.  wink

LG Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 22.März 2018 10:10:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke doro!
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4366



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 22.März 2018 22:20:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da lese ich doch gerne mit. Will ja auch irgendwann mal in die Ecke...
LG
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 23.März 2018 07:01:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Tag2

Unsere ersten Gamedrives, eine morgens und eine nachmittags.
Ich habe mir etwa drei Tage vor der Abreise ein neues Objektiv gekauft. Mit Tierfotografie habe ich mich noch nie vorher beschäftigt.
Alles ist an dem Tag neu.
...und dann das viele Gras    rolleyes

Ich habe im Bericht neben vielen Fotos etwas viel Theorie reingepackt.
Nicht jeden interessiert. Meine Website ist auch etwas mein Fotoalbum und ich mag auch mal paar Infos. Für die, die es nicht mögen: Einfach weiterscrollen    wink 


5.15 Uhr holt uns der Wecker aus dem Tiefschlaf.
Noch ist es dunkel. Doch es ist schon deutlich zu erkennen, dass der Himmel tief verhangen ist.
Fünfzehn Minuten später stehen wir im Hauptraum der Lodge.
Es gibt leichtes Frühstück. Richtig guten Kaffee, Tee, Cerealien und etwas Obst.

Für die Gamedrives während unseres Aufenthaltes werden wir einem Guide namens Sefiso zugeteilt.
Es gibt fünf Autos die gleichzeitig starten. Zwei weitere Paare sitzen schon drin.
San Francisco trifft Wien und Berlin.
Wir sollen ganz hinten, also ganz oben sitzen.
Ist das nun gut oder nicht?
Hm. Wir werden sehen.

Mein neues Canon Teleobjektiv - ab jetzt genannt das Ofenrohr - darf sich zum ersten Mal wirklich beweisen.
Während wir durch die Landschaft gurken, teste ich verschiedene Einstellungen.
Ja klar. Besser wäre gewesen, wenn ich mich schon vorher damit befasst hätte.
Aber das wäre zu einfach!

# Morning Drive
Kurz nach Verlassen des Privatgeländes, dauert es nicht lange, da tauchen auch die ersten Tiere auf.
Zebras, Elefanten, Wasserbüffel, Warzenschweine und Impalas.
Auch diverse Vögel sind zu sehen.
Ich bin begeistert! Nein wir sind begeistert!
Eine kranke und humpelnde Löwin läuft im Busch neben der Straße.
Finde ich total doof hier zu stehen. Sie kommt mir so ausgeliefert vor.
Wenn ich krank bin, will ich auch für mich alleine leiden.
Nein. Ich mache keine Aufnahme.

Nach der Hälfte der Zeit machen wir eine Snackpause bei Kaffee, Nüssen, Küchelchen und leckerem Trockenobst.
Nun fängt es auch noch an zu nieseln.
Decken und Capes helfen uns nicht durchgenässt zurückzukommen.

Weiter gehts hier







http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 172



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 23.März 2018 11:49:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Liebe Sylwia

vielen Dank für deinen, wie immer, mit tollen Fotos bebilderten Reisebericht aus KZN. Das neue Objektiv liefert sehr gute Fotos, obwohl natürlich die Person hinter der Kamera genau so wichtig ist. Du hast schon ein gutes Auge für den Bildaufbau.

Ich möchte nun nicht Besserwisserisch tun, doch dein Yellow-Billed-Oxpecker ist ein Red-Billed-Oxpecker.

Aus dem "Wild-Newsletter" vom Februar habe ich folgende Unterscheidungsmerkmale:
Red-billed or yellow-billed?
•The yellow-billed oxpecker’s bill has a distinct yellow base.
•Red-billed oxpeckers have a prominent yellow eye-ring.
•Yellow-billed oxpeckers have a pale, beige-coloured rump.

ich bin auf eure weiteren Erlebnisse gespannt.

lG bueri
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1265



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 23.März 2018 12:53:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: bueri am 23.März 2018 11:49:30
Ich möchte nun nicht Besserwisserisch tun, doch dein Yellow-Billed-Oxpecker ist ein Red-Billed-Oxpecker.
und bei den "Blue Waxbills" handelt es sich um Rollers, genauer gesagt European Roller bzw Blauracke wink

*edit*
axo... und bei den "Wasserbüffeln" handelt es sich um Kaffernbüffel - Wasserbüffel sind Asiatische Büffel
lG M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
« Letzte Änderung: 23.März 2018 13:18:57 von M@rie » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 719



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 23.März 2018 14:52:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das mit den Büffeln bring ich auch immer durcheinander.  wink In der Theorie weiß ich's natürlich, aber beim Erzählen....
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 23.März 2018 15:30:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ach Mönsch...da arbeite ich mich in die Tierermittlung ein und dann kommt Ihr Besserwisser.
Vielen Dank - das meine ich ernst.
Das mit dem Red-billed Oxpecker ist ein echter Fehler.
Ich sitze hier vor einem Buch aus dem Kruger und habe es verglichen. Und ganz klar ist es der Red-billed Oxpecker. Warum ich dann yellow geschrieben habe...das weiss ich nicht  shocked

Ein European Roller wird hier in meinem Buch gar nicht aufgeführt  sad
Stimmt das wirklich?
Ich meine, das Bild in Deinem Link Marie sieht meinem Vogel ja wirklich noch ähnlicher!



Und was ist mit dem hier? Ist das auch so ein European Roller? Da habe ich schon gar nix drunter geschrieben, weil sein Schwanz ja doch anders aussieht 

http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 181





Profil anzeigen
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 23.März 2018 15:52:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia,

der Blue Waxbill hat seinen braunen Rücken bis zum Hinterkopf hochgezogen!
Auch der Schnabel ist anders, sagt der "Sasol - Birds of Southern Africa".
Hatte ich Dir per Mail geschrieben...  wink
Dein 1.Roller friert noch am Morgen, hat sich aufgeplustert. Und dann gibt es auch bei den Piepmätzen männlich /weiblich.

Ich habe einen in Tansania fotografiert - mir wurde von den Birdern im Nam-Forum auch die Blauracke (Coracias garrulus) genannt.



Liebe Grüße
Christina
« Letzte Änderung: 23.März 2018 16:48:12 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2404



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: östliches Südafrika
« am: 23.März 2018 15:54:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
  wink
Ich liebe es!
Das heisst, es gibt Leser unter meinen Fans. Nicht nur Bildergucker  cheesy

Ich werd's ändern.

Und dann auch noch vorher fragen. Denn tatsächlich haben wir riesige Tiere gesehen, die aussehen wie ein Hirsch ohne Geweih aber mit Osterhasenohren. Keine Ahnung was ich mit dem mache?
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0285 Sekunden. 24 Queries.