| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  13.Dezember 2017 06:21:50

Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Drakensberge  (Gelesen 3143 mal)
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Drakensberge
« am: 04.April 2017 15:37:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Uns schwirrt doch noch mal Südafrika durch den Kopf. Ob nächstes oder übernächstes Jahr ist noch offe, aber man kann ja nie früh genug anfangen zu planen.

Daher frage ich einfach mal hier nach, ob mir jemand etwas dazu sagen kann. :daumen:

Ist diese Region im Oktober/November ok?

Ist das realistisch:
Drakenberge - Hluhluwe-iMfolozi Park (Ca. 5 Std. / 370 km)

Hluhluwe-iMfolozi Park – Nelspruit (ca.5 Std. / 480 km)


Plane so 4 Tage Drakensberge, wie sollte man die am besten aufteilen? Ich habe noch Probleme, alles zuzuordnen, was wo ist.

Das würde ich gern sehen (Reihenfolge ist willkürlich und sicherlich nicht 100%):

- Amphiteater
- Tugela Gorge Hike
- Royal Natal NP
- Giants Castle
- Cathredral Peak
- Sani Pass
- Sentinel Car Park Road
- Sentinel Hiking Trail


Was aber wie verbinden? Wo liegt was?
Noch tappe ich im dunkeln und bin noch verwirrt.

Da wir keine Camper sind, könnt Ihr schöne Übernachtungen dort empfehlen?

Ach ja, wir planen die Drakensberge von Durban anzufahren, da die Anfahrt von dort nur halb so lang ist, als von Johannesburg.

Also Jo-burg anfliegen und weiter fliegen nach Durban.


Grobe angedachte Route:

Durban - Drakenberge - Hluhluwe-iMfolozi Park - Nelspruit (nur zur Übernachtung) - Krüger NP - Johannesburg


Danke.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Drakensberge
« am: 04.April 2017 16:43:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren vor vielen Jahren ( 1989 ) in den Drakensbergen. Da war es Ende Oktober noch sehr kalt mit Regen und Nebel. Deshalb würde ich die Route umgekehrt machen. Mehr kann ich dir im Juni sagen, da wir im Mai wieder hinfahren.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Drakensberge
« am: 04.April 2017 17:33:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Schneewie,

hier findest du ein paar Infos.

http://yp-travel-photography.de/afrika/s%C3%BCdafrika-2007-safari-im-kr%C3%BCger-nationalpark/drakensberge/

Ingrid war auch schon da...

Vorher waren wir im Zuludorf Simunye. Das hat mir damals als Zwischenstopp
gut gefallen!

Die Rückfahrt nach Jo`burg war gut machbar.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
« Letzte Änderung: 04.April 2017 17:34:54 von yvy » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 04.April 2017 18:44:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 04.April 2017 16:43:39
Wir waren vor vielen Jahren ( 1989 ) in den Drakensbergen. Da war es Ende Oktober noch sehr kalt mit Regen und Nebel. Deshalb würde ich die Route umgekehrt machen. Mehr kann ich dir im Juni sagen, da wir im Mai wieder hinfahren.


Also wäre das Frühjahr besser?

Umgekehrt fahren mag ich nicht so gern, da wir mit den Tieren als Highlight gern den Urlaub beenden würden.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Drakensberge
« am: 04.April 2017 20:49:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Schneewie am 04.April 2017 18:44:41
Also wäre das Frühjahr besser?


Das glaube ich nicht. Aber je mehr es zum Sommer geht, desto wärmer kann es sein. Allerdings, Ausnahmen bestätigen die Regel .....  wink
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 671





Profil anzeigen WWW
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 00:44:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Schneewie,

wir waren im Frühjahr 2015 überwiegend in den Drakensbergen unterwegs und haben sie intensiv besucht. Vielleicht kannst Du Dir ein paar Inspirationen aus unserem Reisebericht holen:
http://www.sandra-schaenzer.de/gallery/category/suedafrika-kwazulu-natal-2015/?lang=de
Wir sind auch keine Camper und es gibt im Reisebericht zu unseren Unterkünften Bilder und Infos.

Die Strecke Drakenberge - Hluhluwe-iMfolozi Park sind wir auch gefahren (via Durban) und das ist gut machbar. 5-6 Stunden sind es aber schon ohne Stau, d.h. ich würde nach dem Frühstück losfahren.

LG
Sandra

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 07:51:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren auch im Oktober dort.
Es war in den Bergen morgens etwas frischer, aber nicht kalt.
Leider hat das Wetter den Eindruck getrübt.
Wenn man dann noch so einsam unterwegs ist...
Mir hat es nicht so gut dort gefallen.


Die Falaza Game LOdge fanden wir auch einen Reinfall, aber auch wieder im Regen...
Alles war feucht und klamm!

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 671





Profil anzeigen WWW
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 07:54:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: yvy am 05.April 2017 07:51:51
Die Falaza Game LOdge fanden wir auch einen Reinfall, aber auch wieder im Regen...


Ja Falaza würden wir auch nicht weiter empfehlen - auch nicht bei Sonne wink Game Lodge ist da echt ein Witz  huh

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 08:12:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 04.April 2017 20:49:39
Zitat von: Schneewie am 04.April 2017 18:44:41
Also wäre das Frühjahr besser?


Das glaube ich nicht. Aber je mehr es zum Sommer geht, desto wärmer kann es sein. Allerdings, Ausnahmen bestätigen die Regel .....  wink


Mir wäre Oktober/November auch lieber - würde besser in die Planung passen.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 08:12:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: yvy am 04.April 2017 17:33:13
Hallo Schneewie,

hier findest du ein paar Infos.

http://yp-travel-photography.de/afrika/s%C3%BCdafrika-2007-safari-im-kr%C3%BCger-nationalpark/drakensberge/

Ingrid war auch schon da...

Vorher waren wir im Zuludorf Simunye. Das hat mir damals als Zwischenstopp
gut gefallen!

Die Rückfahrt nach Jo`burg war gut machbar.

LG yvy



Habe ich mir gestern noch durchgelesen. Hört sie bei Euch ja nicht so prickelnd an.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 08:14:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: BuboBubo am 05.April 2017 00:44:37
Hallo Schneewie,

wir waren im Frühjahr 2015 überwiegend in den Drakensbergen unterwegs und haben sie intensiv besucht. Vielleicht kannst Du Dir ein paar Inspirationen aus unserem Reisebericht holen:
http://www.sandra-schaenzer.de/gallery/category/suedafrika-kwazulu-natal-2015/?lang=de
Wir sind auch keine Camper und es gibt im Reisebericht zu unseren Unterkünften Bilder und Infos.

Die Strecke Drakenberge - Hluhluwe-iMfolozi Park sind wir auch gefahren (via Durban) und das ist gut machbar. 5-6 Stunden sind es aber schon ohne Stau, d.h. ich würde nach dem Frühstück losfahren.

LG
Sandra


Schaue ich mir auf jeden Fall in der Mittagspause an.

Nach dem Frühstück direkt los, das ist kein Problem - wir sind eh meist früh unterwegs.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 08:15:46 »
Antwort mit Zitat nach oben

An die, die schon da waren.

Könnte hier mir einer helfen, was wo ist?

- Amphiteater
- Tugela Gorge Hike

die beiden liegen "zusammen", das habe ich jetzt schon erkannt.

- Royal Natal NP
- Giants Castle
- Cathredral Peak
- Sani Pass
- Sentinel Car Park Road
- Sentinel Hiking Trail
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2478



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 08:42:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
... Nelspruit ist zwar eine Stadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, aber zum Übernachten fände ich es nicht so prickelnd.

Ca. 10-15 km aus der Stadt raus in Richtung Hazyview liegt kurz vor White River die Bundu Lodge. Ich fand das recht angenehm dort und das Personal sehr freundlich. Das Frühstücksbüffet war hervorragend.

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 09:15:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: BikeAfrica am 05.April 2017 08:42:44
... Nelspruit ist zwar eine Stadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, aber zum Übernachten fände ich es nicht so prickelnd.

Ca. 10-15 km aus der Stadt raus in Richtung Hazyview liegt kurz vor White River die Bundu Lodge. Ich fand das recht angenehm dort und das Personal sehr freundlich. Das Frühstücksbüffet war hervorragend.



Nelspruit war so die erste Idee, das es bis in den Krüger zu weit ist.
Aber Deinen Tipp werde ich mir kopieren, es muss ja nicht Nelspruit sein.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 09:19:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Für Hazyview hätte ich auch noch einen Tip. http://www.ashbournescape.co.za/  Traumhafte Lage beim Frühstück.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 09:22:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 05.April 2017 09:19:46
Für Hazyview hätte ich auch noch einen Tip. http://www.ashbournescape.co.za/  Traumhafte Lage beim Frühstück.


Das sind aber nochmal von Nelspruit ca. 60 km (gute Std.).

Da wir aber vorher schon 480 km vom Hluhluwe-iMfolozi Park haben, könnte es einfach ein wenig zu weit werden.

Werde es mir aber merken.  smiley
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 12:39:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Schneewie am 05.April 2017 08:14:29
Zitat von: BuboBubo am 05.April 2017 00:44:37
Hallo Schneewie,

wir waren im Frühjahr 2015 überwiegend in den Drakensbergen unterwegs und haben sie intensiv besucht. Vielleicht kannst Du Dir ein paar Inspirationen aus unserem Reisebericht holen:
http://www.sandra-schaenzer.de/gallery/category/suedafrika-kwazulu-natal-2015/?lang=de
Wir sind auch keine Camper und es gibt im Reisebericht zu unseren Unterkünften Bilder und Infos.

Die Strecke Drakenberge - Hluhluwe-iMfolozi Park sind wir auch gefahren (via Durban) und das ist gut machbar. 5-6 Stunden sind es aber schon ohne Stau, d.h. ich würde nach dem Frühstück losfahren.

LG
Sandra


Schaue ich mir auf jeden Fall in der Mittagspause an.

Nach dem Frühstück direkt los, das ist kein Problem - wir sind eh meist früh unterwegs.


So, Dein Reisebericht liegt ausgedruckt vor mir - wird gleich gelesen.

Schon auf der 1. Seite kam ich ins "schleudern", wie oft Ihr wo übernachtet habt. Das werden wir so nicht können. Jetzt muss ich mal rauslesen, was uns interessiert und ich hoffe, das ich dann alles in die 4 Tage bekomme, die ich mir vorgenommen habe.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 05.April 2017 14:08:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bin ein wenig weiter, brauche aber noch etwas Input:


Sani Pass: südl. Drakensberge. nur über die SA Grenze bis Zollgrenze von Lesotho fahren?
Schwierige Passtraße - kann man sie selbst fahren?

Giant’s Castle:  Was ist dort interessant?

Cathedral Peak NP: parken Hiker´s Parking und Doreen Falls Trails (tolle Aussichten)

Golden Gate:
-   Brandwag Buttres Felsen (bekannter Felsen)
-   Sentinel Peak, Trail auf den Berg
- Sentinel Car Park Road, ist das die Straße um später den Trail zu laufen?

Royal Natal: Thendele Parkplatz – Blick auf Amphitheater, Trails zu div. Wasserfällen


Wo ist die Tugela Gorge, die immer wieder als lohnendes Wanderziel aufgeführt wird?
Habe ich in den div. Punkten noch etwas vergessen?

Danke.

Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge
« am: 06.April 2017 14:50:30 »
Antwort mit Zitat nach oben

Abflug Frankfurt  abends
1 Tag: Johannesburg – Durban

2 Tag: Durban – Underberg, 2 Std. / 20 km
   
3 Tag: Underberg - Sani Pass Tour

4 Tag: Underberg – Cathedral Hill, 4 Std. / 200 km
   
5 Tag:  Cathedral Hill – Royal Natal, 1,5 Std / 80 km
   
6 Tag: Royal Natal- div. Wanderungen

7 Tag.Royal Natal -  Hluhluwe-iMfolozi Park; Ca. 5 Std. / 400 km
   
8 Tag. Hluhluwe-iMfolozi Park
   
9 Tag.Hluhluwe-iMfolozi Park –  Nelspruit (Zwischenstop vor Krüger NP); 5 Std. / 480 km
   
10 Tag Nelspruit – Krüger NP   

11 Tag Krüger NP

12 Tag Krüger NP   

13 Tag Krüger NP
   
14 Tag Krüger NP   

15 Tag Krüger NP
   
16 Tag Krüger NP - ? = Zwischenstopp auf dem Weg zum Flughafen Jo-burg.

17 Tag ? – Johannesburg
   


Das wäre mein erster Entwurf für die Drakensberge / Krüger NP Tour.
Was meint Ihr?

Brauche jetzt noch Hilfe für die Tage im Krüger NP.
Wir würden auf jeden Fall gern 2 Nächte in einer privaten Game Lodge verbringen, sowie 2 verschiedene Sanparks Camps (Rondavels oder Chalets). Wir waren bereits im Olifant Camp, daher muss das nicht noch mal sein.

Hat jemand eine Idee, wie wir die Tage am sinnvollsten aufteilen können.
Gern würden den 1. Tag im Krüger auf eigene Faust fahren, ist aber kein Muss.
Die Anzahl der Krüger Tage ist auch kein Muss, hier kann es auch ein Tag weniger, ggfs. auch ein Tag mehr werden.
Zuviel Krüger sollte es aber nicht sein 
Panorama Route ist bewußt nicht mit dabei, da wir dort schon waren.

Danke.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1450



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Drakensberge und weitere Tour
« am: 09.Mai 2017 10:50:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Versuche es mit einer neuer Planung/Ergänzung:
Geplante Reisezeit Oktober/November

Das wäre z.Z. meine Planung, aber ob sie so durchführbar ist, bzw. richtig, da komme ich nicht klar.


Abflug Frankfurt    abends
1 Tag Johannesburg – Durban: Ankunft Durban Mittags
2 Tag Durban – Underberg

3 Tag Underberg Sani Pass Tour (fahren nicht selbst hoch)
4 Tag Underberg – Cathedral Hill :    Cathedral Hill oder Giants Castle?
5 Tag Cathedral Hill – Royal Natal
6 Tag Royal Natal:  div. Wanderungen
7 Tag Royal Natal -  Hluhluwe-iMfolozi Park
8 Tag Hluhluwe-iMfolozi Park
9 Tag Hluhluwe-iMfolozi Park –  Nelspruit (nicht durch Swaziland),    Nelspruit nur als Übernachtung, da es sonst zu weit ist.
10 Tag Nelspruit – Krüger NP    2 Nächte Private Game Lodge und 2 div. SanParks Unterkünfte
11 Tag Krüger NP   
12 Tag Krüger NP   
13 Tag Krüger NP
14 Tag Krüger NP   
15 Tag Krüger NP
16 Tag Krüger NP - ?: Zwischenübernachtung einlegen, wg. zu langer Strecke zum Flughafen ?(auf Nummer sicher gehen) oder doch direkt fahren, da Langstreckenflug ja erst abends geht.
17 Tag      ? – Johannesburg
   
Gedankengänge:

Cathedral Peak NP: parken Hiker´s Parking und Doreen Falls Trails (tolle Aussichten)
Ü: Chalet im Didima Camp
(klären – muss das noch sein, wenn man Royal Natal hat? Fahrt zwischen Underberg und Royal zu weit?)


Royal Natal (auf jeden Fall):
-   Thendele Parkplatz – Blick auf Amphitheater,
-   Tugela Gorge
-   Brandwag Eastern Buttres Felsen (bekannter Felsen)
-   Sentinel Car Park Road und Trail auf den Peak
Hier evtl. noch einen Tag mehr, dann muss aber etwas anderes gestrichen werden (Oribi Gorge ?)


Giants Castle : landschaftlich sehr schön
Hier bin ich mir nicht sicher, ob dieser Teil oder lieber Cathedral Peak NP. Was ist besser/schöner ? Gefühlsmäßig bin ich eher für Cathedral Peak.

Im Bereich der Drakensberge kann auch gern eine Region weggelassen werden, wenn es sich landschaftlich wiederholt. Dann lieber mal ein wenig weiter fahren, aber danach 2 bzw. 3 Übernachtungen.

Oribi Gorge: ca. 2 Std. südl. von Durban
Würde ich gern mit einbauen für eine Nacht, aber auf mehr als 17/18 Tage Gesamtreisezeit möchten wir nicht kommen. Lohnt sich eine Nacht?

Theoretisch könnten wir von Durban direkt bis zur Oribi Gorge durchfahren (am Ankunftstag), aber ob das sinnvoll ist? Lieber erst mal in SA ankommen (halber Tag Durban), in Ruhe alles einkaufen für die Tour und am nächsten Tag in Ruhe dorthin fahren.
Kommt die Oribi Gorge allerdings landschaftlich den Drakensbergen „gleich“, dann streichen. 


Wir würden auf jeden Fall gern 2 Nächte in einer privaten Game Lodge im Krüger NP verbringen, sowie 2 verschiedene Sanparks Camps (Rondavels oder Chalets). Wir waren bereits im Olifant Camp, daher muss das nicht noch mal sein.

Idee, wie wir die Tage am sinnvollsten aufteilen können?
Gern würden den ersten Tag im Krüger auf eigene Faust fahren, ist aber kein Muss.
Die Anzahl der Krüger Tage ist auch kein Muss, hier kann es auch ein Tag weniger, ggfs. auch ein Tag mehr werden.
Zuviel Krüger sollte es aber nicht sein 

Durch den Hluhluwe-iMfolozi Park, der ja auch Tiersichtungen hat, sollte man dann im Krüger reduzieren und nur jeweils 1 Nacht in einem Sanparks bleiben oder 2 Nächte an einer zentralen Stelle? Die 2 Nächte Private Lodge bleiben aber.

Panorama Route ist bewusst nicht mit dabei, da wir dort schon waren.



Kann mir da jemand helfen, ob das so machbar ist.
Danke für Eure Hilfe.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0366 Sekunden. 23 Queries.