| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.Dezember 2017 14:42:11

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?  (Gelesen 7940 mal)
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 31.Juli 2010 17:43:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

so, dann fange ich mal und es wäre prima, wenn wir nach und nach die Checkliste gemeinsam vervollständigen könnten. Ich habe jetzt einfach mal alles runtergeschrieben, was mir eingefallen ist und was mir aus unserer bisherigen Erfahrung in Erinnerung geblieben ist.

Klasse fände ich, wenn vielleicht bei technischen Checks kurz eine Erklärung für absolute Nicht-Techniker (wie wir  shocked ) dabei steht, wie man etwas prüfen kann.


Allgemeines
- Mietvertrag überprüfen auf Vollständigkeit und Richtigkeit (sind Versicherungen, Kilometerstand, Treibstoffmenge, Wasser, Gasflaschenfüllung korrekt eingetragen)
- wenn separate Genehmigung für Fahrstrecken erforderlich, schriftlich geben lassen
- Telefonnummern erhalten, die man 7/24 erreichen kann
- sind alle Wartungen am Fahrzeug gemacht bzw. ist eine Wartung/Inspektion fällig innerhalb meines Annmietzeitraumes bzw. bei den vom mir geplanten km
- jede Vereinbarung schriftlich dokumentieren lassen, darauf achten, dass es auf allen Durchschlägen erkennbar ist und nicht nur auf einem!
- jeglichen Mangel schriftlich dokumentieren
- Darauf achten, dass das Permit für das Fahrzeug nicht abgelaufen ist




Auto/Camper allgemein:

- Ersatzreifen vorhanden und Zustand des Ersatzreifens prüfen
- Profil der Reifen, Zustand allgemein überprüfen
- Ölstand überprüfen
- Wagenheber vorhanden
- Erklären lassen, wo/wie man den Wagenheber ansetzt, um einen Reifen zu wechseln
- Werkzeug vorhanden
- Wasser aufgefüllt in der Scheibenwaschanlage
- Windschutzscheibe auf Schäden überprüfen
- Wagen auf Dellen/Beulen/Kratzer überprüfen
- Gurte okay?
- Licht okay?
- Auto-Zigarettenanzünder überprüfen
- auf genaue Einweisung bestehen bei weiteren Fragen und sich nicht mit einem Video abspeisen zu lassen



(Innen-)Ausstattung:
- funktionieren alle Lampen im Wagen
- funktionieren alle Steckdosen im Wagen
- Kühlschrank/Kühlbox checken
- Verbrauchwasser & Toilettentanks/-kassetten leer
- Wassertank gefüllt?
- Markise in Ordnung
- Feuerlöscher an Bord
- Schließen die Türen richtig
- Wasserschlauch an Bord
- gibt es in diesem Land verschiedene Wasseranschlüsse auf den Campingplätzen? Sind dafür alle Verbindungsstücke an Bord?
- gleiches gilt für Stromanschlüsse (wichtig u. a. für Canada)
- auf genaue Einweisung bestehen bei weiteren Fragen und sich nicht mit einem Video abspeisen zu lassen
- Toilettenchemikalien
- Gasflaschen vollständig gefüllt (auf Überprüfung bestehen)
- funktioniert der Kocher? Alle Platten?
- wenn Spirituskocher, ist Spiritus mit an Bord?



Campingausstattung
- angemietete Campingausstattung vorhanden
- Stühle + Tisch auf Funktionalität überprüfen


Was tun bei Übernahme, wenn sich der Vermieter unkooperativ zeigt:
- Veranstalter (wenn man nicht direkt bei der Verleihfirma) gebucht hat, über die Probleme informieren  und ggf. diese bitten, Abhilfe zu schaffen


Was tun bei Problemen während der Reise:
- Vermietstation kontakten
- Veranstalter (wenn man nicht direkt bei der Verleihfirma) gebucht hat, über die Probleme informieren  und ggf. diese bitten, Abhilfe zu schaffen, wenn die Vermietfirma sich unkooperativ zeigt


Fazit: Sich nicht auf mündliche Zusagen, Hinweise, Absprachen verlassen!


Sicherlich habt ihr noch viel mehr Punkte, die wir hier sammeln können. Am Ende können wir dann noch eine Gesamtliste erstellen.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
« Letzte Änderung: 02.August 2010 20:48:49 von sabine_2 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveller-71

**

Offline

Einträge: 1213



Ich liebe es zu reisen!

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 01.August 2010 19:23:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sabine,

solche Listen gibt es mehrfach im Netz. Wenn Du Deine ergänzen möchtest, schauen mal zB hier
http://www.womo-welt.de/downloads/ChecklisteFahrzeug.pdf

Grüße
t-71
meine Flugstatistik cool
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4335



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 01.August 2010 22:00:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Für unsere Namibiareise haben wir auch auf die ein oder andere Checkliste zurückgegriffen. Diese z.B. hat die Begriffe auch noch in Englisch und Afrikaans:
http://www.googlemeier.de/werke/reisen/Checkliste_zur_Anmietung_von_Campern.pdf

Ansonsten ist Sabines Liste schon ziemlich vollständig, denke ich...
Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveller-71

**

Offline

Einträge: 1213



Ich liebe es zu reisen!

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 01.August 2010 22:59:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
... was mir gerade auffällt ... auf keiner der Listen ist die Chemie für die Toilettentanks aufgeführt. Ich weiß zwar nicht mehr wie das bei dem Gemieteten in Australien war, aber bei dem hier in D war das mit dabei.

Grüße
t-71
meine Flugstatistik cool
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 09:53:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: traveller-71 am 01.August 2010 22:59:57
auf keiner der Listen ist die Chemie für die Toilettentanks aufgeführt. Ich weiß zwar nicht mehr wie das bei dem Gemieteten in Australien war, aber bei dem hier in D war das mit dabei.


Hatte ich zwar auch dran gedacht, jedoch dann wieder verworfen, da wir sowohl in Canada als auch in Australien nur jeweils ein oder zwei Tabs (oder als was man das auch bekommen mag) als Muster bekommen haben. Den Rest mussten wir dann selbst kaufen.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveller-71

**

Offline

Einträge: 1213



Ich liebe es zu reisen!

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 11:33:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: sabine_2 am 02.August 2010 09:53:23
Zitat von: traveller-71 am 01.August 2010 22:59:57
auf keiner der Listen ist die Chemie für die Toilettentanks aufgeführt. Ich weiß zwar nicht mehr wie das bei dem Gemieteten in Australien war, aber bei dem hier in D war das mit dabei.


Hatte ich zwar auch dran gedacht, jedoch dann wieder verworfen, da wir sowohl in Canada als auch in Australien nur jeweils ein oder zwei Tabs (oder als was man das auch bekommen mag) als Muster bekommen haben. Den Rest mussten wir dann selbst kaufen.


Ob die Sanitär-Chemie dabei ist, scheint vom Vermieter abhängig zu sein. Hier in D gehörte es bei dem einen Händler in die ServicePauschale in der auch der volle Wassertank, vollen Gasflaschen usw aufgezählt waren (übrigens hier zu Lande meist in flüssiger Form).
Haupsache man vergißt es nicht.

viele Grüße
t-71

meine Flugstatistik cool
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4335



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 12:05:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Von unserem Vermieter in Namibia hätten wir eine Flasche mit Sanitärflüssigkeit bekommen sollen. Nur war die gerade alle. Wir hätten dann selbst noch nach Windhoek reinfahren können zu einem bestimmten Laden, um uns eine neue Flasche zu besorgen. Dazu hatten wir aber keine Lust. Letztendlich sind wir ohne Flüssigkeit und schließlich sogar ohne Porta-Potti losgefahren.
Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 12:56:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 02.August 2010 12:05:59
Von unserem Vermieter in Namibia hätten wir eine Flasche mit Sanitärflüssigkeit bekommen sollen. Nur war die gerade alle.


Das scheint ein globales Problem bei den Verleihern zu sein  wink  - außer scheinbar in D.
Immer, wenn wir nach mehr von diesen Chemikalien gefragt haben, hieß es jedes Mal:
"Tut uns leid, mehr haben wir nicht."
In Canada konnten wir relativ problemlos nachkaufen, in Westaustralien erwies sich das als etwas schwieriger.

Ich nehme das jetzt oben mal in die Liste auf.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4335



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 19:34:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mir ist noch was eingefallen:
- Auto-Zigarettenanzünder überprüfen
- Darauf achten, dass das Permit für das Fahrzeug nicht abgelaufen ist
- Erklären lassen, wo/wie man den Wagenheber ansetzt, um einen Reifen zu wechseln

Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 19:40:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

hab's oben einkopiert.

Mir ist auch noch etwas eingefallen (hat nämlich bei uns nicht funktioniert und wir haben es erst später festgestellt  undecided )
- funktionieren alle Steckdosen im Wagen

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3786



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 19:55:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vor allem sollte man überprüfen, ob die Gasflaschen tatsächlich voll sind. Uns ist es schon 3 mal passiert, daß die Flaschen nicht voll waren. Einmal war sie nach 2 Wochen schon leer (natürlich mitten im Nirgendwo). Da haben wir absolut nicht damit gerechnet.  Nur zum Vergleich: Die von uns gemachte Füllung hat dann länger als 9 Wochen gehalten.

Man muß allerdings hartnäckig insistieren, denn bei der Übergabe wird vehement behauptet, daß sie voll ist. Vorletztes Mal haben wir so lange genervt ( und mein Mann hat die Flasche dann rausgenommen ) bis es überprüft wurde. Sie war gerade zu einem Viertel voll  angry

Mit den Stühlen das Gleiche: Wir bestehen auf Neue. Da wird gar nicht rumgemacht. Das hat auch immer problemlos geklappt.

Es sind ja meist die Billigstühle für 9,99 $. Da sehe ich nicht ein, wenn ich für das Ausleihen pro Stuhl 15 $ oder mehr bezahle, daß ich mich mit einem kaputten Teil rumärgere.

Oder wir kaufen sie gleich selbst.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 20:09:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Marianne,

auch das habe ich oben eingepflegt  wink Sehr guter Hinweis mit der Gasflasche, eine ähnliche Erfahrung haben wir auch gemacht:

In AUS haben wir eine "gefüllte" Gasflasche erhalten, die relativ schnell aufgebraucht war  rolleyes , die Füllung danach hat uns bis zum Ende unserer Reise ausgereicht.

Es scheint hier aber auch je nach Land unterschiedliche Vorgehensweisen zu geben.

In Canada letztes Jahr war sie nahezu leer, das wurde dann auch so im Vertrag vermerkt. Aber da kann der Vermieter gleich ein wenig daran verdienen, denn dann genau bis zur Rückgabe abzuschätzen, wieviel man verbrauchen kann, ist schwierig. Da finde ich die Variante: "gefüllt bei Übernahme, gefüllt bei Rückgabe" besser.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4335



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 20:13:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gute Hinweise!
Unsere Gasflaschen waren mit ziemlicher Sicherheit auch nicht voll. Aber da wir zwei hatten, sahen wir das nicht so kritisch. Nur wenn dann beide irgendwann leer sein sollten...
Und einer unserer Campingstühle war auch kaputt, den haben wir dann notdürftig geflickt.
Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 02.August 2010 20:14:31 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3786



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 20:22:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Uns ging es noch nicht mal um's Geld. Aber es ist total ärgerlich, wenn man frühstücken will und das Gas ist aus. Strom hatten wir ja auch keinen  angry
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 20:27:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 02.August 2010 20:22:23
Uns ging es noch nicht mal um's Geld. Aber es ist total ärgerlich, wenn man frühstücken will und das Gas ist aus. Strom hatten wir ja auch keinen  angry


... oder wenn man sich an den Frühstückstisch setzen will und der Stuhl kracht unter einem zusammen  wink  ... und man ist so 500 km vom nächsten Ort entfernt.

Hey, super, da kommen doch einige sehr gute Tipps aus der Praxis (!) zusammen.

LG
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 20:39:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Zusammen,

ist vielleicht eine dumme Frage, aber...

Wie kann denn überprüft werden, ob die Gasflaschen voll sind  huh

Wir gucken auch immer, ob beim Herd beide Flammen gut funktionieren (auf Hinweis von Michael irgendwo in der Forenwelt  wink )

Gruß
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 20:47:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Karin,

finde die Frage gar nicht so dumm.

In Canada letztes Jahr hatten wir eine Anzeige - in AUS kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber vielleicht weiß Marianne das.

Hast du noch weitere Tipps für unsere Liste?
Die Kochplatten nehme ich gleich auf.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveller-71

**

Offline

Einträge: 1213



Ich liebe es zu reisen!

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 21:00:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

zum Thema messen des Inhalts einer Gasflasche ... hier in D gibt es grauen 5kg und 11kg (bezieht sich auf den Inhalt) Gasflaschen. Die meisten Wohnmobile haben die 11kg drin. Eine ganz einfache Möglichkeit ist die Flasche mit einer Kofferwaage zu wiegen.
Auf der grauen 11kg Gasflasche ist das Leergewicht aufgedruckt, zB 10,5kg. Hat die Flasche nun insgesamt 21,5kg Gesamt -10,5kg Leergewicht = 11kg Inhalt, dh die Flasche ist voll. Ist es weniger, ist die Flasche auch nicht voll.

Das System in den Staaten oder Australien, kenne ich nicht.

Grüße
t-71
meine Flugstatistik cool
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 21:04:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sabine,

das meiste ist ja schon super aufgelistet  cheesy

Eine Anzeige habe ich in AUS nicht gesehen, aber @nna kann ja vielleicht Ihre Erfahrung weitergeben  grin

Hier noch ein Tipp von Michael (Schwächen 4WD Apollo Camper), den ich einfach mal hier hinein kopiere:

Das Anschließen der Gasflaschen an den Kocher ist sehr fummelig und aufwendig und kann sogar gefährlich sein. 2006 hatten wir einen Camper mit mehreren Mängeln, unter anderem funktionierte der Gasanschluß nicht vollständig. Auf jeden Fall bei der Übernahme einmal die Gasflasche anschließen und beide Flammen sowohl einzeln als auch gleichzeitig auf voll Power drehen. Bei einem altersschwachen Regler reicht es nicht für zwei kräftige Flammen! Tipp: Den Regulator in eine Plastiktüte einpacken oder sogar nur im Fahrzeuginneren aufbewahren, nicht in den staubigen Stauboxen unter dem Auto.

Vielleicht ist das ja auch für andere Camper von Interesse. Ich würde ihn aber nicht unbedingt oben in die Liste dazu nehmen.

Gruß
Karin

@t-71 Danke für die Info! Nun benötige ich nur noch eine Kofferwaage  wink Hoffentlich hat T... sie bald mal wieder im Angebot! Das Thema "Netto Lockangebot" hatten wir ja erst  cry
Cultures are not right, not wrong, just different.
« Letzte Änderung: 02.August 2010 21:09:08 von Känguru » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Worauf sollte ich bei Camperübernahme achten?
« am: 02.August 2010 21:11:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Karin,

ja, wird sonst auch zu lang und unübersichtlich unsere Liste. Aber deinen Text kann man sich ja bei Bedarf noch einmal rausziehen.


Hallo t-71,

wohl dem, der vor kurzem die Kofferwaage bei Netto ergattert hat  grin
Dass man damit auch die Gasflaschen wiegen kann, darauf wäre ich nie gekommen.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0727 Sekunden. 22 Queries.